artesan_job_karriere_auszubildende.jpg

Berufsausbildung bei Artesan

Eine fundierte Berufsausbildung bildet in der heutigen Zeit ein solides Fundament für ein erfolgreiches Berufsleben. Artesan Pharma bietet jungen Menschen schon seit 1986 die Chance einen anerkannten Ausbildungsberuf zu erlernen. Heute bietet Artesan Ausbildungsgänge in den Bereichen Chemielaborant/in, Pharmakant/in, Mechatroniker/in, Maschinen- und Anlagenführer/in, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation, Industriekaufmann/-frau, Fachinformatiker/in und Fachkraft für Lagerwirtschaft & Logistik an. Herr Torsten Schewe ist unser Ausbildungsbeauftragter für alle Ausbildungsberufe. Zusätzlich stehen für jeden Fachbereich qualifizierte Ausbilder zur Verfügung.

Der Berufschulunterricht findet je nach Ausbildungsgang wöchentlich oder in Blockform statt. Alle Prüfungen werden vor der Industrie- und Handelskammer in Lüneburg abgelegt.

Viele unserer ehemaligen Auszubildenden sind noch heute bei Artesan Pharma beschäftigt. 

Ausbildungsvergütungen:

Artesan Pharma ist stolz für alle Ausbildungsberufe eine einheitliche Ausbildungsvergütung zu zahlen. Diese sind wie folgt:

1. Lehrjahr:    968,00 Euro pro Monat
2. Lehrjahr: 1.019,00 Euro pro Monat
3. Lehrjahr: 1.011,00 Euro pro Monat
4. Lehrjahr: 1.172,00 Euro pro Monat

Ausbildungsberufe bei Artesan

Chemielaboranten arbeiten in enger Zusammenarbeit mit Naturwissenschaftlern in Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionslaboratorien. Hierbei führen sie Analysen und Qualitätskontrollen, Synthesen und messtechnische Aufgaben selbständig durch. Sie sind überwiegend im Labor tätig und arbeiten mit hoher Verantwortung.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 ½ Jahre

Einstellungsvoraussetzung: Guter Realschulabschluss oder höherwertiger Abschluss

Zudem sollten gute Leistungen in naturwissenschaftlichen Fächern (Chemie, Physik, Mathematik) vorliegen.

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Chemotechniker *
  • Industriemeister Chemie
  • Chemie-Ingenieur-Diplom (FH) *

* derzeit nicht bei Artesan möglich

 

Weitere Info unter: Rahmenlehrplan Chemielaborant / Chemielaborantin

Ausbilder:

Herr Dr. Herbert Geldermann
Frau Katrin Mitter

Berufsschule:

Findet im Blockunterricht an der Beruflichen Schule Farmsen, Hamburg, statt.

Staatliche Gewerbeschule
Chemie, Pharmazie, Agrarwirtschaft
Billwerder Billdeich 614
21033 Hamburg
www.g13.de

Erfahrungsbericht

Pharmakanten arbeiten in der pharmazeutischen Industrie. Sie stellen Arzneimittel, in Form von Pulver, Tabletten und Salben, aus chemischen und pflanzlichen Wirkstoffen her. Hierbei bedienen sie Maschinen, steuern und überwachen Produktionsprozesse und warten und reinigen die Arbeitsgeräte. Sie arbeiten mit einem hohen Maß an Verantwortung und achten auf die exakte Einhaltung der Herstellvorschriften.

Hintergrundinformationen über den Beruf des Pharmakanten bietet der Artikel ‚Ein Beruf mit Zukunftsaussichten’ der Elbe-Jeetzel-Zeitung. (Link zum Artikel unter Presse & Bilder)

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 ½ Jahre. Diese kann unter bestimmten Voraussetzungen auf 3 Jahre oder 2 ½ Jahre verkürzt werden. Einstellungsvoraussetzung: Guter Realschulabschluss oder höherwertiger Abschluss.

Zudem sollten gute Leistungen in naturwissenschaftlichen Fächern (Chemie, Physik, Mathematik) vorliegen. Generelles Interesse an Maschinen und Anlagen sollte vorhanden sein.

Wichtig: Die Berufsausbildung zum Pharmakanten ist aufgrund der schulischen Kapazitäten derzeit nur alle 2 Jahre möglich. Aktueller Ausbildungsstart: August 2012

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Pharmameister
  • Pharmatechniker
  • Pharmareferent *

* derzeit bei Artesan nicht möglich

 

Weitere Info unter: Rahmenlehrplan Pharmakant / Pharmakantin

Ausbilder:

Frau Claudia Bentz
Herr Torsten Schewe

Berufsschule:

Findet im Blockunterricht in der Staatlichen Gewerbeschule, Hamburg, statt.

Staatliche Gewerbeschule Informations- und Elektrotechnik, Chemie- und Automatisierungstechnik
Dratelnstraße 26
21109 Hamburg
www.g18.de

Erfahrungsbericht

Mechatroniker montieren Maschinen und bauen mechanische, elektrische und elektronische Komponenten zu komplexen Maschinen zusammen. Das Berufsbild verbindet die Berufe Mechaniker und Elektroniker. Im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften sind sie Elektrofachkräfte. Zudem installieren sie Steuerungssoftware und warten die Systeme. Mechatroniker achten auf die Einhaltung von einschlägigen Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen und führen ihre Arbeit selbständig nach Unterlagen und Anweisungen aus.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 ½ Jahre

Einstellungsvoraussetzung: Guter Realschulabschluss oder höherwertiger Abschluss

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Mechatronik Techniker *
  • Industriemeister Mechatronik

* derzeit bei Artesan nicht möglich

 

Weitere Info unter: Rahmenlehrplan Mechatroniker / Mechatronikerin

Ausbilder:

Herr Rainer Bunge

Berufsschule:

Findet wöchentlich in der BBS II, Lüneburg, statt.

Georg-Sonnin-Schule (BBS II Lüneburg)
Am Schwalbenberg 25
21337 Lüneburg
www.georg-sonnin-schule.de 

Erfahrungsbericht

Industriekaufleute befassen sich mit kaufmännischen Aufgaben innerhalb eines Unternehmens. Hierbei können sie in den Bereichen Materialwirtschaft, Personalwesen, Finanz- und Rechnungswesen, Marketing und Vertrieb eingesetzt werden. Sie arbeiten vornehmlich in Büros und nutzen moderne Kommunikationsmittel wie Computer, Fax und Telefon. Industriekaufleute bearbeiten Auftragspapiere, kontrollieren Lieferpapiere und bearbeiten Geschäftsvorgänge des Rechnungswesens.

Industriekaufleute verfügen über Fähigkeiten zur Kommunikation, Kooperation, Moderation, Präsentation, Problemlösung und Entscheidung.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre

Einstellungsvoraussetzung: Guter Realschulabschluss oder höherwertiger Abschluss

Weiterbildungsmöglichkeiten:

* derzeit bei Artesan nicht möglich

 

Weitere Info unter: Rahmenlehrplan Industriekaufmann / Industriekauffrau

Ausbilder:

Frau Andrea Harneid

Berufsschule:

Findet wöchentlich in der Berufsbildenden Schule I, Uelzen, statt.

Berufsbildende Schulen I
Wihelm-Seedorf-Str. 5
29525 Uelzen
www.bbs1-ue.de

Erfahrungsbericht

Fachkräfte für Lagerlogistik befassen sich mit der logistischen Planung und Organisation. Sie nehmen Güter an, verladen, transportieren und verpacken diese. Zudem führen sie Bestandskontrollen durch, erstellen Ladelisten und bearbeiten Versandpapiere. Hierbei nutzen sie EDV-Systeme und haben Kenntnisse in den Bereichen Arbeitssicherheit und Umweltschutz.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre

Einstellungsvoraussetzung: Guter Hauptschulabschluss oder höherwertiger Abschluss

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Meister für Lagerlogistik
  • Technischer Betriebswirt *
  • Diplom Kaufmann Logistik *

* derzeit bei Artesan nicht möglich

 

Weitere Info unter: Rahmenlehrplan Fachkraft für Lagerlogistik

Ausbilder:

Frau Sandra Becker

Berufsschule:

Findet wöchentlich in der Berufsbildenden Schule I, Uelzen, statt.

Berufsbildende Schulen I
Wihelm-Seedorf-Str. 5
29525 Uelzen
www.bbs1-ue.de

Erfahrungsbericht

Nach oben

Maschinen- und Anlagenführer/innen richten Fertigungsmaschinen und -anlagen ein, nehmen sie in Betrieb und bedienen sie. Sie rüsten die Maschinen auch um und halten sie instand.

Maschinen- und Anlagenführer/innen arbeiten in industriellen Produktionsbetrieben unterschiedlicher Branchen, unter anderen auch in der Pharma- und Nahrungsmittelindustrie. Wir bilden in den Schwerpunkten Metall- und Kunststofftechnik, sowie Lebensmitteltechnik aus.

Die Ausbildungsdauer beträgt 2 Jahre

Einstellungsvoraussetzung: Guter Realschulabschluss oder höherwertiger Abschluss

Zudem sollten gute Leistungen in naturwissenschaftlichen Fächern ( Physik und Mathematik) vorliegen.

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Fachkraft für Lebensmitteltechnik
  • Mechatroniker

Weitere Info unter: Rahmenlehrplan Maschinen- und Anlagenführer/in

Ausbilderin:

Frau Melanie Nissen

Berufsschule:

Findet wöchentlich in der BBS II, Lüneburg, statt.

Georg-Sonnin-Schule (BBS II Lüneburg)
Am Schwalbenberg 25
21337 Lüneburg
www.georg-sonnin-schule.de 

Erfahrungsbericht

Nach oben

Kaufleute für Bürokommunikation übernehmen Sekretariats- und Assistenzaufgaben: Sie koordinieren Termine, bereiten Besprechungen vor und bearbeiten den Schriftverkehr. Außerdem erledigen sie kaufmännische Aufgaben in Bereichen wie Rechnungswesen und Personalverwaltung.

Sie arbeiten in den Verwaltungsabteilungen von Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre

Einstellungsvoraussetzung: Guter Realschulabschluss oder höherwertiger Abschluss

Gute Leistungen in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Zusatzqualifikation 'Internationales Wirtschaftsmanagement' (Siehe entsprechenden Tab)

 

Weitere Info unter: Rahmenlehrplan Kaufmann/-frau für Bürokommunikation

Ausbilderin:

Frau Andrea Harneid

Berufsschule:

Im ersten Lehrjahr zweimal wöchentlich, sowie im zweiten und dritten Ausbildungsjahr wöchentlich in der Berufsbildenden Schule I Lüneburg.

BBS I Lüneburg
Spillbrunnenweg 1
21337 Lüneburg
www.bbs1-lueneburg.de

Nach oben

Optional können unsere Auszubildenden der kaufmännischen Ausbildungsberufe eine interessante Zusatzqualifikation ‚Internationales Wirtschaftsmanagement’ erwerben. Diese wird auf Wunsch entweder parallel zur normalen Ausbildung oder aber im Anschluss an die erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung absolviert. Die Gesamtdauer ist auf zwei Jahre angelegt.

Insgesamt beinhaltet sie fünf Module, die mit Ausnahme des Auslandspraktikums alle zertifiziert werden.

Kommunikation und Korrespondenz in englischer Sprache (KMK-Zertifikat)

Hier erlernen Sie die berufsbezogene Kommunikation in englischer Sprache und schließen mit dem KMK-Zertifikat Englisch auf der Anforderungsstufe II (Niveaustufe B1 des Europäischen Referenzrahmens) ab.

Informationsverarbeitung (ECDL – Europäischer Computerführerschein)

Die ECDL (European Computer Driving Licence) ist ein international anerkanntes Zertifikat zum Nachweis von grundlegenden IT-Kenntnissen und beinhaltet vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbanken und Präsentationen.

Kommunikation und Korrespondenz in einer zweiten Fremdsprache (TELC – Europäisches Sprachzertifikat)

Das Erlernen einer zweiten Fremdsprache ist Pflicht. Hier bieten wir Spanisch als zweite Sprache an. Geprüft wird auf dem Niveau A1 des Europäischen Referenzrahmens.

Internationale Geschäftsprozesse (IHK – Zertifikat)

Dieses Modul beinhaltet Themengebiete wie die Grundlagen des Außenhandels, internationales Marketing, Marktforschung, Strategien und Controlling, sowie Anbahnung von internationalen Geschäftsbeziehungen, internationales Kaufvertragsrecht, Liefer- und Zahlungsmodalitäten, sowie Außenwirtschaftsrecht und Zollwesen.

Auslandspraktikum

Innerhalb dieser Zusatzqualifikation muss ein mindestens dreiwöchiges Auslandspraktikum absolviert werden. Dies ermöglicht Ihnen Berufserfahrung im Ausland zu sammeln, sowie Ihre fremdsprachlichen und interkulturellen Kompetenzen zu stärken.

 

Durchgeführt wird diese Zusatzqualifikation in Zusammenarbeit mit der BBS Lüchow. Weitere Informationen hierzu finden Sie auch im Internet unter www.bbs-luechow.de

 

 

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Systemintegration realisieren kundenspezifische Informations- und Kommunikationslösungen. Hierfür vernetzen sie Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen. Daneben beraten und schulen sie Benutzer.

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung konzipieren und realisieren kundenspezifische Softwareanwendungen und beherrschen verschiedene Programmiersprachen und Datenbanksysteme.

Fachinformatiker/innen beider Fachrichtungen arbeiten in Unternehmen unterschiedlicher Wirtschaftsbereiche oder aber in der IT-Branche.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre

Einstellungsvoraussetzung: Guter Realschulabschluss oder höherwertiger Abschluss.   

Gute Leistungen in den Fächern Mathematik, Informatik und Englisch

 Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Weiterbildung als IT-Specialist*
  • Weiterbildung als Operativer Professional*
  • Informatikstudium an der TU Braunschweig*

 * individuell in Abstimmung möglich


Weitere Info unter: Rahmenlehrplan Fachinformatiker/in 

Ausbilder:

Herr Ronny Ulrich

Berufsschule:

Findet im ersten Lehrjahr zweimal wöchentlich, in den Folgejahren einmal wöchentlich, in der Berufsbildenden Schule II in Lüneburg statt.

Georg-Sonnin-Schule (BBS II Lüneburg)
Am Schwalbenberg 25
21337 Lüneburg
www.georg-sonnin-schule.de

Artesan Pharma GmbH & Co.KG

Frau Andrea Harneid
Personalabteilung
Wendlandstr.1
29439 Lüchow

E-Mail: andrea.harneid(at)artesan.de

Wenn Sie sich für eine dieser Stellen interessieren, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild, Zeugniskopien, gewünschter Ausbildungsgang) senden Sie, gerne auch online, an Frau Harneid.